News Detail

JK Wohnbau AG: * Deutlich positives EBIT für das Geschäftsjahr 2011 erwartet * Starkes Wachstum von Umsatz und Verkaufserlösen

JK Wohnbau AG / Schlagwort(e): Sonstiges

13.12.2011 / 09:48

---------------------------------------------------------------------

München, 13. Dezember 2011 - Die JK Wohnbau AG wird das Gesamtgeschäftsjahr
2011 voraussichtlich mit einem deutlich positiven EBIT abschließen. Umsatz
und Verkaufserlöse sind im Jahr 2011 stark gewachsen, und diese Tendenz
setzt sich auch für das Jahr 2012 fort.

Für das Jahr 2011 wird die Umsatzmarke von 100 Mio. EUR signifikant
überschritten werden, und das Projektvolumen wird zum Jahresende einen
Stand von 1,15 Mrd. EUR erreichen. Auf der Ankaufsebene gelang es,
innerstädtische Grundstücke in München für den klassischen
Eigentumswohnungsbau zu erwerben. Für den Bereich Revitalisierung konnten
mehrere Objekte für das neu entwickelte Produkt City-Apartments eingekauft
werden. City-Apartments stellen bei JK Wohnbau für die Zukunft ein
herausragendes Produktsegment dar, welches wesentlich zur Steigerung der
Ertragskraft beitragen wird.

Die verzögerte Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2010 bzw. die bisher
fehlenden Quartalsberichte 2011 sowie die dynamische Entwicklung der
Gesellschaft erforderte die weitere Aufnahme von Mezzanine-Kapital für
einen begrenzten Zeitraum, welches zu weiteren entsprechend hohen
Finanzierungskosten im Jahr 2011 führen wird. Dies wird sich im Jahr 2011
ergebnismindernd auswirken.

Vorstand und Aufsichtsrat haben eine unabhängige
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer freiwilligen Prüfung des
Quartalsabschlusses zum 30. September 2011 beauftragt, um Investoren
verlässlich über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Gesellschaft zu
informieren. Dieser Zwischenabschluss soll Ende Januar 2012 vorliegen.

Da jedoch geplante Kostensenkungen insbesondere im Finanzierungsbereich zu
nachhaltigen Ergebnisverbesserungen führen werden, ist für 2012 von einer
wesentlichen Ergebnisverbesserung auszugehen. Ein weiterer Ausbau der
Projektpipeline und die damit verbundene Expansion der JK Wohnbau AG wird
ebenfalls entscheidend zu einer nachhaltigen Steigerung der Ertragskraft
beitragen.
 
Der Gründer der JK Wohnbau AG, Dr. Josef L. Kastenberger, hat das
Unternehmen aufgebaut, an die Börse gebracht und gestaltet nun die von ihm
für sinnvoll erachtete Nachfolgeregelung, indem er die Fortführung des
Unternehmens einem erfahrenen Immobilienmanagement zum 31.12.2011
überträgt.

Unternehmenskontakt
JK Wohnbau AG   
Leopoldstraße 8 | 80802 München  
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0 | Telefax: +49 (0)89 38 99 84-760  E-Mail:
ir@jkwohnbau.de |  Web: www.JKWohnbau.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

13.12.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                
Unternehmen:    JK Wohnbau AG                                          
                Leopoldstraße 8                                        
                80802 München                                          
                Deutschland                                            
Telefon:        +49 (0)89 38 99 84-0                                   
Fax:            +49 (0)89 38 99 84-760                                 
E-Mail:         info@JKWohnbau.de                                      
Internet:       www.JKWohnbau.de                                       
ISIN:           DE000A1E8H38                                           
WKN:            A1E8H3                                                 
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);       
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart  
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
149503 13.12.2011                                                      
[zurück]