News Detail

JK Wohnbau AG: * Erheblich negatives Jahresergebnis 2010 * Abschlussprüfer kündigt Versagungsvermerk an* Dr. Kastenberger erachtet Nachfolgeregelung als sinnvoll

JK Wohnbau AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

13.12.2011 09:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

München, 13. Dezember 2011 - Das Konzernjahresergebnis der JK Wohnbau AG
nach IFRS wird sich für das Geschäftsjahr 2010 voraussichtlich auf rund EUR
-75,4 Mio. belaufen und liegt damit deutlich unter dem Vorjahresergebnis.
Dieses Ergebnis ist vor allem Sondereffekten geschuldet. So resultieren
Aufwendungen von rund EUR -43,0 Mio. aus IFRS 2-relevanten
Geschäftsvorfällen. Dabei handelt es sich um Leistungen, die Dritte
gegenüber der Gesellschaft erbracht haben und die durch Gesellschafter mit
Aktien der JK Wohnbau AG vergütet wurden. Weitere Effekte von rund EUR
-18,1 Mio.  ergeben sich aus den nicht im Eigenkapital zu erfassenden
IPO-Kosten sowie aus den erheblichen Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit
der Erstellung und Prüfung des Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2010
sowie aus nachlaufenden Kosten aus den Projekten die nach Fertigstellung
anfielen und aus dem Impairment der Immobilie Viktoriastraße.
Ergebnisbelastend in Höhe von rund EUR -14,3 Mio. wirkten sich auch erhöhte
Finanzierungskosten aus, die sich aus erhöhten Projektzukäufen im Verlauf
des Geschäftsjahres 2010 erklären.

Der Vorstand hat heute beschlossen, dem Abschlussprüfer keine weiteren
Informationen mehr zur Verfügung zu stellen. Daraufhin hat der
Abschlussprüfer einen Versagungsvermerk für den Jahres- und
Konzernabschluss zum 31. Dezember 2010 aufgrund von verschiedenen
Prüfungshemmnissen und Einwendungen angekündigt. Der Vorstand hält diese
Feststellungen für unbegründet. Vorstand und Aufsichtsrat haben eine
unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer freiwilligen Prüfung
des Quartalsabschlusses zum 30. September 2011 beauftragt, um Investoren
verlässlich über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Gesellschaft zu
informieren. Dieser Quartalsabschluss soll Ende Januar 2012 vorliegen.

 
Der Gründer der JK Wohnbau AG, Dr. Josef L. Kastenberger, hat das
Unternehmen aufgebaut, an die Börse gebracht und gestaltet nun die von ihm
für sinnvoll erachtete Nachfolgeregelung, indem er die Fortführung des
Unternehmens einem erfahrenen Immobilienmanagement zum 31.12.2011
überträgt.

Ende der ad hoc Mitteilung


Unternehmenskontakt
JK Wohnbau AG   
Leopoldstraße 8 | 80802 München  
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0 | Telefax: +49 (0)89 38 99 84-760   
E-Mail: ir@jkwohnbau.de |  Web: www.JKWohnbau.de   


13.12.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  JK Wohnbau AG
              Leopoldstraße 8
              80802 München
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)89 38 99 84-0
Fax:          +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail:       info@JKWohnbau.de
Internet:     www.JKWohnbau.de
ISIN:         DE000A1E8H38
WKN:          A1E8H3
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

[zurück]